ETERNAL BLISS Wissen - Yantras, Objekt der Hingabe

Yantras (Sanskrit यन्त्र yantra von yam „stützen“, „halten“) sind mystische Diagramme, die im Hinduismus und Tantrismus verbreitet sind, zur Meditation verwendet werden und initiatorische Funktion erfüllen.

Das Sri Yantra, höchste Form des Göttlichen Seins, ist eines der ältesten, reinsten und stärksten Symbole. Seine Entstehung wird auf mehr als 12.000 Jahre geschätzt.
Neun ineinander greifende Dreiecke, davon vier nach oben gerichtet, repräsentieren Shiva, und fünf nach unten gerichtete symbolisieren Shakti. Zusammen repräsentieren sie die Gesamtheit des Kosmos und drücken Advaita oder Nicht-Dualität aus.
In der Mitte stellt der Kraftpunkt (Bindu) das kosmische Zentrum dar. Die Dreiecke werden kreisförmig von Lotusblättern umgeben, die die reproduktive Lebenskraft darstellen.
Die gesamte Konfiguration wird von den gestrichelten Linien eines Erdquadrats eingerahmt, das einen Tempel mit vier Türen darstellt, die sich zu den Regionen des Universums hin öffnen. 

 

- Zentrum: der Bindu gilt als Startpunkt, er bildet die äußerst verdichtete Energie der Schöpfung ab. Als zentraler Punkt gilt er als Tor zur transzendenten Realität. Der Bindu ist zudem als Symbol der Ganzheit und Vollkommenheit in den Yantras zu finden

- Dreiecke zeigen den Polaritätsaspekt der Energie, die Spitze nach oben steht für die Kraft des Elementes Feuer und bedeutet maskuline Kraft. Das Wissen, aber auch das Element Wasser werden durch das Dreieck mit einer nach unten zeigenden Spitze repräsentiert; feminine Energie.

- Quadrate repräsentieren den Körper, die Materie und die Stabilität; es symbolisiert das Element Erde, die Kraft der Verdichtung und der Manifestation. Beim Yantra ist das Quadrat ein heiliger Bezirk, der durch 4 t-förmige Pforten, die Initiationsschwellen, zur Außenwelt geöffnet ist

- Kreise (Chakra Sanskrit: चक्र cakra n. Rad, Kreis, Kreislauf) repräsentieren in der Yantra Darstellung das Element Wasser und die Rotation, die periodische Entwicklung des Sichtbarwerdens . Sie sind eng verbunden mit der Spiralform, die eine wichtige Rolle in der ganzheitlichen Entstehung spielt und auch die Chakren, die Energiezentren, verkörpert. Der Kreis steht in Verbindung mit dem Geist

- Lotosblume ist das Symbol des weiblichen schöpferischen Prinzips. Ein Symbol der Reinheit auf dem Weg zur Erleuchtung

Wir haben vier verschiedene Sri-Yantra-Anhänger in unserem Atelier in Berlin gestaltet, um verschiede Aspekte des Sri Yantras zu verstärken.